Zwischen Liebe und Sexualität entscheiden ? (Öffentlich)

Jessica, Donnerstag, 02. März 2017, 13:21 (vor 260 Tagen)

Hey ladies,

ich weiß schon sehr lange dass ich bisexuell bin, habe bisher aber immer gedacht es sei unproblematisch.. dennoch gab es in Beziehungen immer Schwierigkeiten, die ich jetzt so langsam zu verstehen beginne.
Ich hatte noch nie zwei Beziehungen gleichzeitig und traue mir auch nicht zu, 2 Menschen zeitgleich gerecht zu werden...es ist schon mit 1 schwer genug.
Dennoch ist es bei mir so, dass ich mich in Frauen langsamer, aber stärker verliebe, bei Männern flaut die Verliebtheit meist sehr schnell ab. Gleichzeitig erlebe ich mit Männern eine viel freiere, erfüllendere Sexualität...mit Frauen ist es sehr gefühlvoll und ich habe den Eindruck, zu spüren was sie sich wünscht, aber umgekehrt hat es bisher nie so gut geklappt und die Anziehung flaut meist schnell ab.
Ich muss dazu sagen dass ich bisher nur einmal einen Menschen "bekommen" habe in den ich vorher schon verliebt war und das war ein Mann...erst seitdem bin ich so frei beim Sex mit Männern.
Die Frauen, die ich wollte, hatten nie Interesse...also habe ich mich auf Frauen eingelassen, die MICH wollten und versucht Gefühle zu entwickeln, was teilweise auch geklappt hat.

Meint ihr, das heißt nun ich sollte eine feste Beziehung mit einer Frau haben, bzw.darin bleiben und nebenbei einen Freund haben ?
Oder muss ich nur einfach einmal Glück haben und DIE richtige Frau für mich interessieren ?
Oder ist es etwas ganz anderes ?
Gruß an euch,
Jessica

Zwischen Liebe und Sexualität entscheiden ?

melle, Sonntag, 21. Mai 2017, 19:57 (vor 180 Tagen) @ Jessica

Du schreibst mir aus der Seele.

Leider habe ich kaum Erfahrung. Nur eben, dass es sich so anfühlt, wie bei dir.

Was willst du? Wer ist deine Sonne, dein Fixpunkt?
Gefällt dir die Art deines Freundes, wie er dich liebt?
Wenn du nebenher etwas anfängst, wirst du dem - wie du selbst schreibst - gerecht?
Wie definierst du Treue? hier gehe ich in Richtung: Meinem Freund bin ich 100% treu; alles andere ist nur ein Abenteuer.

Also schreibe ich dir, wie ich das mit meinem Freund geregelt habe:

Erstmal wäre es sehr wichtig, mit deinem jetzigen Partner über eine "offene Beziehung" zu reden. (Meiner erlaubt mir nur Frauen und, dass ich mich bei ihm ausheulen darf. Aber er will keinen Namen und kein Bild dazu.)

Wenn es da gut aussieht: einfach die Augen offen halten.
Als total unerfahrenes Ding hab ich mir auf Amazon erstmal eine Lesben-Kette bestellt (zwei Venuszeiche ineinander gehängt) und jetzt wird gezielt auf Lesben-Partys und auf ein Festival in der Ferne gegangen. Mal sehen, ob sich was ergibt...

Um meinen lieben Freund mal zu zitieren:
"Frauen sind halt schwierig. Bei Männern kriegst du recht schnell ein Ja aber bei Frauen musst du dich auf viele Körbe gefasst machen. Und das tut dann halt weh.":-P :-P


Was er aber noch gesagt hat, und das halte ich für am wichtigsten:
"Ich will keine Dreier-Beziehung! Da werd ich neidisch uns hab Angst, dich zu verlieren. Ich will aber auch keienn Vogel im goldenen Käfig.
Wenn es zu starke Gefühle gibt, sag Bescheid und pass auf: einer wird dann drunter leiden; ob du mit ihr Schluss machst oder mit mir. Und es wird immer eine(r) eifersüchtig sein.
"

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum