bi oder nicht? (Öffentlich)

cribin, Dienstag, 16. Februar 2016, 12:55 (vor 640 Tagen)

Hallo,

ich möchte hier kurz meine Geschichte erzählen und würde mich freuen, wenn ihr mir dazu etwas sagen könntet.
Ich bin 34 Jahre alt und komme aus Berlin. Seit 2009 bin ich verheiratet und habe seit 2011 einen Sohn, der jetzt fünf Jahre alt ist.
Vor einem halben Jahr habe ich eine Frau kennengelernt, als ich mein damaliges Auto bei mobile.de verkauft habe. Eine richtige Schrauberbraut, und wir haben uns auf Anhieb gut verstanden. Einige Wochen nach dem Verkauf hat sie sich bei mir gemeldet, wegen einer angeblichen Frage zu dem Auto, und wir haben uns bei mir zuhause getroffen. Ich habe dann recht schnell gemerkt, dass es ihr gar nicht um den Wagen ging, sondern wohl vielmehr um mich. Obwohl ich mich noch nie sexuell zu einer Frau hingezogen gefühlt habe, war dieses Mal alles anders.
Wir sehen uns seitdem ziemlich regelmäßig zwei- bis dreimal pro Monat und ich genieße die Beziehung sehr.
Nun frage ich mich, ob ich tatsächlich bisexuell bin, oder ob es eine individuelle Sache mit ihr ist. Bin ziemlich verwirrt. Ich habe vor einem Monat mit meinem Mann darüber gesprochen, was mir sehr bevor stand. Zum Glück war er unglaublich verständnisvoll und meint, er habe damit grundsätzlich kein Problem.
Was meint ihr dazu?

bi oder nicht?

C. @, Sonntag, 28. Februar 2016, 17:51 (vor 628 Tagen) @ cribin

Hay cribin

Ich heiße Claus bin 26Jahr und bin bisexuell habe mit Männer und einer Frau geschlafen,
und dann gemerkt ich bin Bi.

Wie darf ich dich oder euch
anreden mit du oder sie?.

Hast du mit der Frau sex dann bist du bisexuell aber nur wenn dir der sex mit der Frau gefallen hat.

bi oder nicht?

ginge, Dienstag, 01. März 2016, 17:04 (vor 626 Tagen) @ cribin

Hallo,

ist es wichtig für dich zu wissen ob du bi bist oder nicht? Stört es eine deiner Beziehungen? Du hast es deinem Mann gesagt und er findet es in Ordnung und du genießt die Zeit mit ihr. So lange es für alle in lebbar ist, ist es doch nur bereichernd. Du kannst meine Geschichte lesen, sie steht auch im Forum. Ich musste mich ein Stück weit entscheiden, weil es nach einiger Zeit für meinen Mann und auch für meine Freundin schwer zu ertragen war. Für mich war es eine gute Zeit, ich habe es genossen, ja und nenne es bi wenn es wichtig ist. Ich dachte nicht es sei wichtig aber es war für meinen Mann wichtig und ich bin deshalb auch auf dieses Forum gestoßen.Ich bin auf die Suche gegangen, aber mehr vona ußen angestoßen. Du musst für dich spüren ob es einen Unterschied macht. Wichtig ist doch nur, es muss für alle lebbar sein. Und das könnte irgendwann schwierig werden, denn nicht immer bleiben die Verhältnisse so klar.

Alles Gute dir!

Ginge

bi oder nicht?

fischle @, Freiburg, Dienstag, 04. Juli 2017, 00:53 (vor 137 Tagen) @ cribin

is ja witzig... hei mir gings... gehts zur zeit ähnlich ;-) bin zwar nicht verheiratet, aber ich habe einen Freund (und übrigens auch einen Sohn, der so alt ist wie dein Kind)
:-) Bei mir ist es aber so, dass ich mich allgemein zu Frauen mehr hingezogen fühle, und nicht speziell zu einer Frau. mein Freund versteht es nur weniger.
Ich denke du wirst da auch schon ziemlich im Gebet sein, mach dich nicht kirre deshalb, schwierig ich weis. Hast du dir was wäre wenn Gedanken gemacht? Warscheinlich schon oder? Mach die "was wäre wenn Gedanken" doch mal im Gebet und versuche so die Grenzen heraus zu finden, oder die offenen Türen, wer weiß: zu wem fühlst du dich hingezogen, neugierig, geborgen, zu hause. Was sind Gefühle und welche für wen, brauchst du abwechslung, oder könnte es Liebe sein. Das alles mit Jesus reflektieren, dazu is er ja da. Weiß nich ob das jetzt ein Ratschlag war der was bringt. hm vielleicht auch mit ner vertrauensperson.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum