Hetera oder Bisexuell (Öffentlich)

Valentina, Samstag, 31. März 2012, 17:46 (vor 2064 Tagen)

Warum suchen sich ungebundene Bisexuelle keine ungebundenen reinen Lesben ?
Oder sind diese nur in der Warteschleife nach dem perfekten Mann ? Das würde reine Lesben, denke ich, abschrecken und nur zu Verletzungen führen, wenn Mr. Right daher kommt.
Suchen Bisexuelle eher feminine Freundinnen ? Ich, als Bisexuelle schon, denn den männlichen Part, habe ich schon zu hause auf der Couch.

Mich würde interessieren, wie bisexuelle Frauen mit Familie , ihre Bisexualität leben bzw. verdrängen !!!

Freue mich auf einen regen Austausch !!! :-)

Hetera oder Bisexuell

Bronze @, Bochum, Freitag, 11. Mai 2012, 13:57 (vor 2023 Tagen) @ Valentina

Hallo Valentina :-)

>>Warum suchen sich ungebundene Bisexuelle keine ungebundenen reinen Lesben ?

Tun sie das denn nicht? Gibt es eine Studie darüber, wen ungebunde Bisexuelle (Frauen) als Partner/in suchen, aus der hervorgeht, dass sie nicht an Lesben interessiert sind?

Wenn ich über meinen bisexuellen Bekanntenkreis nachdenke, fällt das recht unterschiedlich aus. Ich kann keine Tendenz feststellen. Natürlich... wenn ich an die Bi-Frauen von BiNe-Treffen denke, erlebe ich sie natürlich mit Bi-Frauen, weil diese dort eher anzutreffen sind als Lesben.
Ich kenne aber auch Bi-Frauen, die auf Lesbenpartys gehen oder in eher lesbisch orientierten Online-Communities wie Lesarion unterwegs sind.
Andererseits habe ich schon öfter Diskussionen darüber mitbekommen, dass Bi-Frauen sich von Lesben abgelehnt fühlen, in Kontaktanzeigen findet man unter "Sie sucht Sie" schon mal den Wunsch "no bi".

Also ich glaube, so einfach läss sich das gar nicht sagen, insofern würde mich eine Studie wirklich interessieren.


>>Oder sind diese nur in der Warteschleife nach dem perfekten Mann ? Das würde reine Lesben, denke ich, abschrecken und nur zu Verletzungen führen, wenn Mr. Right daher kommt.

Ja, das gibt es sicher auch, aber lässt sich ganz bestimmt nicht verallgemeinern.

>>Suchen Bisexuelle eher feminine Freundinnen ? Ich, als Bisexuelle schon, denn den männlichen Part, habe ich schon zu hause auf der Couch.


Auch das ist nicht so einfach zu beantworten. Aber du wolltest sicher keine Gender-Debatte provozieren.
Bei mir persönlich war die erste Frau resp. das erste Mädchen, in das ich mich verliebt habe (wir waren beide ungefähr 15) eher androgyn vom äußeren Erscheinungsbild her: markante Gesichtszüge und abrasiertes Haupthaar, Kaputzenpulli und Skateboard :-) Das ist 20 Jahre her. Es gab dann aber auch kurvige Frauen mit wallend langem Haar...

Beim Schreiben dieses Postings fällt mir auf, dass ich im Moment gar nicht sagen kann, was für ein "Typ Mensch" bzw. Frau mich interessieren würde. Wäre also mal eine längere Überlegung wert.


>> Mich würde interessieren, wie bisexuelle Frauen mit Familie , ihre Bisexualität leben bzw. verdrängen !!!

Verdrängung meiner Bisexualität hat bei mir eher bescheidenen Erfolg.


Liebe Grüße,

Bronze

Hetera oder Bisexuell

Avalon70, Hessen, Sonntag, 10. Juni 2012, 16:53 (vor 1993 Tagen) @ Bronze

Hallo Ihr Lieben,
habe eben die ganze Sache gelesen.
Sagt mal warum macht sich Frau eigentlich so viele Gedanken darüber.
Sicherlich gibt es Lesben, die sich über Bi-Menschen lustig machen, sie sogar ablehnen. Aber nicht alle.
Genau so wird es wohl in allen Gruppen sein.
Es wird immer wieder Menschen geben, die andere so akzeptieren wie sie sind und andere halt nicht.

Aber sollten nicht die inneren Werte eines Menschen zählen???
Es ist doch irgenwie egal ob eine Frau feminin oder maskulin aussieht, den die Richtigen Wellenlänge ist doch das ausschalggebende.
Ich denke deswegen findet Frau nicht das was sie Sucht. Den wenn man nur nach dem Äußeren geht, kann es oft zu Missverständnissen kommen.
Ja und ggf. haben halt Blender/inen halt auch ein leichtes Spiel, mit dem Gefühl und den Sehnsüchten der Suchenden zu spielen.

Ich habe auch schon gemerkt, dass Bifrauen, gerade wenn Sie gebunden sind, sind nicht so einfach zu finden, weil Frau nicht so leicht die "Deckung" aufgibt, um sich in ein Abenteuer zu stürzen.

--
Neugierde! ist der Anfang des Wissens.

Hetera oder Bisexuell

Christy ⌂ @, Dortmund, Montag, 11. Juni 2012, 12:58 (vor 1992 Tagen) @ Avalon70

Hatte damit auch schon große Diskussionen gehabt.

Ich glaube es kommt drauf an :

1.) Die Bi Frau hat einen Mann zu hause sitzen, dann ist sie uninteressant für Lesben da sie die Frau ja nicht teilen möchte.

2.) Die Frau ist Bi aber Singel und verbindet das Bi sein mit der Entscheidung sich in beide Geschlechter verlieben zu können lebt aber Monogam. Dann ist sie mit Sicherheit für beide interessant.

Die meisten die ich auch selber aus meinem eigenen Forum kenne sind aber eher von Punkt 1 und suchen nur ein Abenteuer oder eine Zweitbeziehung nebenher, welche Lesbe würde das mitmachen ?

--
Mein Forum für die Bi Frauen http://bifrauen.iphpbb3.com

Hetera oder Bisexuell

Kara, Mittwoch, 20. Juni 2012, 17:33 (vor 1983 Tagen) @ Christy

Ich glaube auch, dass das die wenigsten Lesben mitmachen wollen würden, aber gibt es ein Rezept gegen das Sichverlieben? Ich habe bei Lesben oft die Angst, dass sie Bifrauen ablehnen, daher sage ich unter Lesben oft gar nicht, dass ich einen Mann habe..(es sei denn, man fragt mich nach meinem Status und der Kontakt ist intensiver, dann natürlich schon)

Hetera oder Bisexuell

Christy ⌂ @, Dortmund, Mittwoch, 27. Juni 2012, 12:42 (vor 1976 Tagen) @ Kara

Hallo Kara,

nein ich glaube gegen das verlieben gibt es kein Rezept :-)

Aber wie du ja selber schreibst sagst du einer Lesbe auch nicht gleich das Du noch ein Mann zu Hause hast und wenn sie es wissen bist du für sie meistens dann auch uninteressant.

Am besten ist immer wenn man sich in eine Solo oder andere Bi Frau verliebt die auch einen Mann zu hause sitzen hat. Dann ist natürlich noch das Problem ob er das auch toleriert.


LG Christy

--
Mein Forum für die Bi Frauen http://bifrauen.iphpbb3.com

Hetera oder Bisexuell

Avalon70, Hessen, Donnerstag, 28. Juni 2012, 19:05 (vor 1975 Tagen) @ Christy

Guten Abend Christy,
ja es ist nicht leicht, ein Menschen, eine Frau, für sein Herz zu finden.
Gerade wenn man Bi ist, ein Mann zu Hause sitzen hat, vielleicht auch noch Kinder die noch Klein sind und dann gerade erst recht den Bezug zur Mutter suchen.

Aber auch das Äußere Umfeld ist nicht einfach.
Die meisten sind Lesbisch oder Hetro. Die Frauen oder Männer die Bi sind werden es nicht so schnell oder gar nicht zu geben, um nicht das Mäntelchen der Verdeckens zu verlieren.

Wenn es sich um eine Affäre handelt, dann so denke ich, brauch man nicht das Häusliche was man zu Hause hat zu erzählen.
Wenn Frau aber was für fester sucht, dann sollte Sie gleich mit offenen Karten spielen.
Aber meistens sind die Frauen nur auf eine Affäre aus, ohne Zwang und Verpflichtungen, was ich ja auch verstehen kann, den der Zwang und die Pflicht ist ja meist zu Hause bei der Familie.

Wenn man dann vielleicht ein Menschen gefunden hat, der einem das Herz gestohlen hat oder sanft berührt, sollte man diese Liebe nicht einfach und leichtsinnig wegwerfen.

Ich drücke alle Suchenden die Daumen, den Menschen zu finden, den sie als Traumpartner bezeichnen können.
Egal welche Herkunft oder Ausrichtung Sie hat.

--
Neugierde! ist der Anfang des Wissens.

Hetera oder Bisexuell

Christy ⌂ @, Dortmund, Sonntag, 01. Juli 2012, 12:12 (vor 1972 Tagen) @ Avalon70

Hallo Avalon,

aber da fangen ja auch schon wieder die Probleme an :-)

Was ist wenn ich eine Affäre mit einer Lesbe habe und dann merke das die Sympathie stimmt und ihr dann ( nach der 1 oder 2 Nacht mit ihr ) erzähle das ich ja noch einen Mann zu hause sitzen habe, fühlt sie sich dann nicht betrogen ?

Ich kann ja nicht auf biegen und brechen etwas festes suchen sondern muss ja wie auch bei einem Mann erst einmal schauen ob es zwischen uns funktioniert. Wenn wir uns dann nach einer gewissen Zeit sympathisch sind kann ja auch aus einer Affäre etwas festes werden.

Deshalb könnte ich mir eine zweit Beziehung nur mit einer Bi Frau vorstellen.


LG Christy

--
Mein Forum für die Bi Frauen http://bifrauen.iphpbb3.com

Hetera oder Bisexuell

Avalon70, Hessen, Montag, 02. Juli 2012, 06:04 (vor 1971 Tagen) @ Christy

Hallo Christy,

ja eine Beziehung mit einer Bi- Frau, ist, so denke ich die einfachste und beste Lösung fast aller Probleme.

Aber wer sagt, dass das Leben einfach ist?:-)

Dieser Zielzustand wäre zwar wünschenswert, aber in der Realität kommt er noch nicht so oft vor. Das man genau das zu seinem Leben findet.

Wenn ich eine feste Beziehung suchen würde, dann würde ich mir Zeit lassen, auch die Zeit um mit der Herzdame, intim zu werden.
Mit langen Gesprächen, Aktivem Zuhören würde ich die erste Zeit verbringen.Denn mein Herz verschenke ich nicht zu schnell.

Wäre ich auf einer Affäre aus, dann würde oder könnte es sein, dass man schneller intim wird, den dann, ist ja das ganze drum und dran vom Umfeld nicht wirklich wichtig.

Aber es gibt auch Lesben, die eine dreier Beziehung führen, in der es, so denke ich alles gut geht.

Sicherlich ist die Traumfrau gerade im Bi-Bereich sehr sehr schwer zu finden.
Nicht, wie schon gesagt, Frau das Mäntelchen des Schweigens um sich ausbreitet.
Oder wahnsinnige Entfernungen meist dazwischen liegen.
Es ist der Spagat den die meisten Frauen davon abhält,vielleicht mal eine kleine Affäre eingeht, das Gleichgewicht zwischen Familie die sie zu Hause sitzen hat und der Freundin zu machen.
Selbst, wenn man eine andere Bi-Frau gefunden hat, vielleicht auch sie mit Familienanschluss. So steht doch die Familie immer im Fokus.
Die Herzdame oder die Interessen, wenn man sich Treffen mag, stehen immer erst an zweiter Stelle.

--
Neugierde! ist der Anfang des Wissens.

Hetera oder Bisexuell

leonessa, Dienstag, 19. Februar 2013, 22:30 (vor 1739 Tagen) @ Valentina

Liebe Valentina,

ich hoffe, dass du irgendwann wieder reinschaust in dieses Forum, denn ich würde dich gerne kennenlernen. Bin in der gleichen Situation wie du und würde mich gerne mit dir austauschen.

Liebe Grüße
Leonessa

Hetera oder Bisexuell

beate, Dienstag, 17. Dezember 2013, 12:03 (vor 1438 Tagen) @ leonessa

Also ich denke auch, dass das problem ist, dass eine Lesbe eher eine Beziehung sucht zu einer Frau und nicht einfach nur ne Bettmaus sein will.

Kann man vielleicht ja auch verstehen. Das Lesben Bi-Frauen oft ablehnen, ist vielleicht auch der Erfahrungswert von sich selbst oder Freunden. Mir hat mal eine erzählt, dass Bi-Frauen gerne die große Liebe vorspielen würden und dann eigentlich nur Sex wollen.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum