Zwischen Liebe und Sexualität entscheiden ? (Öffentlich)

Jessica, Donnerstag, 02. März 2017, 13:21 (vor 263 Tagen)

Hey ladies,

ich weiß schon sehr lange dass ich bisexuell bin, habe bisher aber immer gedacht es sei unproblematisch.. dennoch gab es in Beziehungen immer Schwierigkeiten, die ich jetzt so langsam zu verstehen beginne.
Ich hatte noch nie zwei Beziehungen gleichzeitig und traue mir auch nicht zu, 2 Menschen zeitgleich gerecht zu werden...es ist schon mit 1 schwer genug.
Dennoch ist es bei mir so, dass ich mich in Frauen langsamer, aber stärker verliebe, bei Männern flaut die Verliebtheit meist sehr schnell ab. Gleichzeitig erlebe ich mit Männern eine viel freiere, erfüllendere Sexualität...mit Frauen ist es sehr gefühlvoll und ich habe den Eindruck, zu spüren was sie sich wünscht, aber umgekehrt hat es bisher nie so gut geklappt und die Anziehung flaut meist schnell ab.
Ich muss dazu sagen dass ich bisher nur einmal einen Menschen "bekommen" habe in den ich vorher schon verliebt war und das war ein Mann...erst seitdem bin ich so frei beim Sex mit Männern.
Die Frauen, die ich wollte, hatten nie Interesse...also habe ich mich auf Frauen eingelassen, die MICH wollten und versucht Gefühle zu entwickeln, was teilweise auch geklappt hat.

Meint ihr, das heißt nun ich sollte eine feste Beziehung mit einer Frau haben, bzw.darin bleiben und nebenbei einen Freund haben ?
Oder muss ich nur einfach einmal Glück haben und DIE richtige Frau für mich interessieren ?
Oder ist es etwas ganz anderes ?
Gruß an euch,
Jessica


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum