Bitte um Ratschläge! (Öffentlich)

Tanja, Montag, 09. Juli 2012, 19:32 (vor 1964 Tagen) @ Avalon70

Hallo Avalon70,

danke für deine Fragen.

Ich versuche durch diesen Gespräch im Forum herauszufinden, was ich eigentlich will.
Dieses "was ich will" ist nicht einfach, da ich gegensätzliche Gefühle und Gedanken habe.

Ich versuche mal deine Fragen zu beantworten in der Hoffnung dem "was ich will", was es auch immer ist, näher zu kommen:

"Wieso musst du dich entscheiden zwischen Hetro- oder Homosexuell?
Wieso müssen wir uns immer Entscheiden?"

Nun ich denke, man muss sich nicht immer entscheiden: Manche Lebensphasen verlangen es von einem, manche nicht. Manche Partner, die wir lieben wollen es oder nicht.
Wenn ich jetzt in meiner Pubertätsphase wäre, wäre eine Entscheidung z.B. gar nicht nötig. Ich würde einfach meine Gefühle und Sexualität ausleben.
Aktuell ist es so, dass meine Freundin schon eine Entscheidung erwartet, da sie auch eine Familie gründen möchte und sich auf mich verlassen will. Ich denke das ist auch richtig so. Eine Entscheidung ist manchmal nötig.

"Wieso kann man oder du nicht sowohl als auch leben?"

Wieso ich etwas nicht kann, kann ich nicht begründen. Ich kann es einfach nicht. In der Hinsicht bin ich glaub ich einfach mehr pansexuell als bisexuell. Keine Ahnung!

"Wieso hast du so eine ANGST ein Fehler zu machen. Es gibt kein Fehler in der Art.
Nur wenn man gar nichts macht, dann macht man Fehler."

Das ist eher ein Gefühl und basiert weniger auf Logik. Es ist die angst den falschen Lebensweg zu gehen: Die falsche Entscheidung zu treffen.

"Höre doch einfach auf dein Herz, dein Bauch."

Mein Bauch gibt mir leider nur eine Information: "Lasse einen tollen Menschen nicht gehen"


"Denke nicht so viel darüber nach, was andere denken oder sagen können.
Es ist dein Leben, das deiner Freundin, wenn es für Euch in Ordnung geht, dann ist doch die Meinung der anderen Menschen nicht mehr so wichtig."

Meine Familie akzeptiert unsere Beziehung nicht. Und ich bin ein Familienmensch. Es belastet mich. Außerdem neige ich dazu, mich mit den Augen anderer zu sehen und würde das gerne abstellen.

"Wieso musst du stark sein?
Ist nicht die wahre Stärke auch mal schwach zu sein und es sich einzugestehen?"

Ich denke es braucht schon Stärke und Kraft um allen Vorurteilen gegenüber zu stehen und gegen den Strom zu schwimmen.

Lg
Tanja


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum