Hetera oder bisexuell (Öffentlich)

Toska @, Dienstag, 22. November 2011, 05:25 (vor 2194 Tagen)

Hallo,
ich hatte Euch mal vor einiger Zeit berichtet, wo ich eine verheiratete Frau kennenlernte, wo es seit vielen Jahren zuhause wegen Untreue keinen Sex mehr gab. Möchte das Ganze nicht mehr aufrollen. Aber es würde mich mal interessieren, wie es bei Euch so ankommt. Ich habe bei ihr Emotionen und Sehnsüchte geweckt, wo sie bei sich entdeckt hat, dass sie die Tiefe von seelischer Nähe und Gefühle noch nie im Leben in dieser Weise kennenlernte. Da sie aber mit ihrem Mann eine abhängige Beziehung hatte, wollte sie mich zwar persönlich kennenlernen aber hat gleichzeitig Steine auf den Weg gelegt. Ein ambivalentes Verhalten. Nachdem nun dort in der Ehe wieder Sex läuft und alles ausgesprochen wurde, habe ich mich zurückgezogen. Sie taucht wieder aufs Neue auf und will Freundschaft mit mir. Sie bezichtigt mich, dass sie mir von Anfang an sagte und signalisierte, dass sie sich nie von ihrem Mann trenne. Ich kann mich an derartige Worte nicht erinnern. Es ist ein Rechtfertigungsverhalten, um mir den schwarzen Peter der Ehe-Brecherin rüberzuschieben. Gestern schrieb sie mir erneut und provozierte einen Streit. Ich wurde heftig wütend und rief sie an. Ihr Mann war auch da. Anschließend zog sie den Stecker und meinte, dass sie sich unerreichbar machte, weil ich sie fertigmachen wolle. Das Wort "fertigmachen" benutze ich gar nicht in meinem Wortschatz. Kann es sein, dass sie mich fertigmachen will und mich so lange provoziert, bis ich ausraste? Ich weiss, dass dieser Kontakt nichts Produktives mehr ist. Aber was steckt hinter diesem Spiel ? Kann es sich jemand erklären, warum die Frau so reagiert ? Vielen Dank für eine Rückmeldung.
LG
Toska


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum